Wien Holding
Projekte für Wien aus einer Hand WIP

MEDIAROOM

KINDERGARTEN PÖTZLEINSDORF IST FERTIGGESTELLT

Bild vergrößern
Naturnah: Holzbauweise am Waldrand für knapp 300 Kinder.
Bilder: Martin Votava

Bild vergrößern
Wien Holding-Geschäftsführerin Sigrid Oblak (mitte) mit Rainer Loos (WIP), Kindergarteinleiterin Alexandra Csincsich (MA10), WSE-Geschäftsführer Stephan Barasits und Projektleiter Philipp Köfer (WIP) (v.l.n.r.)

Bild vergrößern

Der neue Wohlfühlort für 295 Kinder ist bei laufendem Betrieb neu errichtet worden.

Der Kindergarten Pötzleinsdorf in Wien-Währing mit seinen drei Gebäuden ist fertig gestellt worden. Der neue Wohlfühlort für knapp 300 Kinder wurde in zwei Phasen bei laufendem Betrieb neu errichtet. Bereits vor einem Jahr erfolgte die Teileröffnung der Häuser 1 und 2. Jetzt ist auch das dritte Haus von den Pädagoginnen und den Kindern bezogen worden. Der besondere Standort direkt am Rand des Wienerwalds bietet den Kindern Wald, Wiesen und viel Platz zum Austoben. 

Während der gesamten Bauzeit stand den Kindern eine gesicherte Aussichtsplattform zur Verfügung, um das Baugeschehen live mitzuerleben. Seit der Fertigstellung führt die MA 10 – Wiener Kindergärten hier permanent neun Gruppen, zusätzlich gibt es vier Besuchsgruppen als Ersatz- und Erholungsquartier. Insgesamt bietet die grüne Oase am Rand von Währing Platz für 295 Kinder.

Schnelle Bauzeit, ökologische Ausführung

Umgesetzt wurde der Neubau der drei Gebäude von der WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH, einem Unternehmen der Wien Holding-Tochter WSE Wiener Standortentwicklung, im Auftrag der Stadt Wien (MA 10) und in enger Abstimmung mit der Wiener Stadtbaudirektion.

Bei diesem Projekt hat die WIP besonderes Augenmerk auf die Umwelt gelegt. Die schnelle Bauzeit bei laufendem Betrieb stellte die WIP durch eine ausgeklügelte Baustellenlogistik sowie durch die Errichtung in Fertigteil-Holzbauweise sicher. Die Gebäude entstehen in Niedrigenergiebauweise unter Einsatz rein ökologischer Dämmstoffe, für Kühlung im Sommer sorgen eine Beschattung sowie eine statische Nachtkühlung. Geheizt werden die drei Häuser vorwiegend mittels Erdwärmesonden. Die Fassaden sind in Lärchenholz mit örtlicher Begrünung ausgeführt, auch die Dächer sollen begrünt werden. Die Fassaden wurden überdies so angelegt, dass sie Nistplätze für regional geschützte Tiere bieten. 

PROJEKTE

UNTERNEHMEN

IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Ein Unternehmen der Wien Holding In Kooperation mit der MD-Stadtbaudirektion