Wien Holding
Projekte für Wien aus einer Hand WIP

PRESSE

BAUFORTSCHRITT BEIM KINDERGARTEN

Bild vergrößern

Umgeben von Wald und Wiese errichtet die WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH in der Pötzleinsdorferstraße 230 in Wien-Währing den Kindergarten mit drei neuen Häusern in Holzbauweise bis zum Frühjahr 2018. 

Die Errichtung des neuen Kindergartens erfolgt in zwei Phasen bei laufendem Kindergarten-Betrieb, wobei größten Wert auf die Sicherung der Baustelle gelegt wird. Von Herbst 2016 bis Sommer 2017 entstanden die Häuser 1 und 2, die im Herbst 2017 von den Kindern bezogen werden. Das dritte Haus wird in der zweiten Phase bis zum Frühjahr 2018 fertigstellt. Insgesamt finden nach dem Abschluss neun Gruppen und vier Besuchsgruppen, also insgesamt 270 Kinder, Platz in den drei Holzbauten.

Erdwärme, Holz, begrünte Dächer und viel Natur

Die drei Häuser erreichen den Niedrigenergiestandard und werden hauptsächlich mit Erdwärmesonden beheizt werden. Eine Fernwärmeleitung sorgt dafür, dass die Wärme in die Heizungsverteiler von allen drei Häusern gelangt, die mittels einer Fußbodenheizung beheizt werden. Die begrünten Dächer sorgen dafür, dass die Flora und Fauna nicht in der Verbreitung gestört wird und Nist- und Brutplätze an den Fassaden ermöglichen einen geschützten Lebensraum für viele heimische Arten. Dadurch wird auch den Kindern die Natur näher gebracht und sie können die Lebensräume der verschiedensten Arten direkt vor der Haustüre erkunden. Die Holzbauweise bot sich erstens wegen der Umgebung an, da sich die Holzbauten direkt in die grüne Umgebung einfügen und zweitens konnte durch den hohen Vorfertigungsgrad der Betrieb weitergeführt werden, was bei einem anderem Material nicht möglich gewesen wäre. Verwendet wurde Lärche, denn diese ist in Europa das witterungsbeständigste Holz und Tropenholz kam aus ökologischen und ökonomischen Gründen nicht in Frage. Insgesamt werden bis zum Bauende 1000 Kubikmeter Holz, das naturbelassen bleibt, verbaut. Die modulartigen Wände kommen komplett vorgefertigt auf die Baustelle und müssen dann nur noch verschraubt werden – Keller, Fundament und Bodenplatte wurden natürlich aus Beton gefertigt.

3.600 Quadratmeter Geschoßfläche mit viel Tageslicht

Alle Gruppenräume wurden großzügig dimensioniert und verfügen insgesamt über 3.600 Quadratmeter Bruttogeschoßfläche und viel Tageslicht. Es wurde und wird barrierefrei gebaut, das bedeutet, dass die zweigeschoßigen Häuser durch einen Aufzug miteinander verbunden werden. Durch den hohen Anteil von Glas in den Bauten wird das Tageslicht optimal genützt, ohne dass auf eine Kühlung an heißen Sommertagen verzichtet werden muss, da durch einen offenen Verbindungsgang die Luft zirkulieren kann. In den Gruppenräumen sorgt eine Lüftungsanlage für ein angenehmes Raumklima. Als Dämmung wurde und wird Dämmwolle verwendet, es gibt Außenjalousien und Vordächer an den Fenstern und Schiebetüren. Die Innenausstattung, welche natürlich an die Kinder angepasst wird, wird von der MA 10 – den Wiener Kindergärten, direkt übernommen und ausgeführt.

Extra installiert wurde eine Infobox. Hier finden Interessierte verschiedene Informationen zur Baustelle und Ansicht von verwittertem Lärchenholz. So kann man sehen, wie sich die Fassade entwickeln wird. 

PROJEKTE

WIP GMBH

WEG ZUR WIP

IMPRESSUM

Ein Unternehmen der Wien Holding In Kooperation mit der MD-Stadtbaudirektion